Ausflug der 4. Klasse zum Töpfern der Feuerskulptur

Die 4.Klasse der GS Lichtenbusch machte einen Ausflug zum Töpfereimuseum Raeren, um einen Teil der diesjährigen Feuerskulptur zu töpfern.

Als erstes wurden 3 Gruppen eingeteilt, die dann abwechselnd:

  1. Ton gemischt haben
  2. einen Berg getöpfert haben
  3. eine Stadt getöpfert haben.

Allerdings töpferten wir nur einen Teil der Feuerskulptur. Die anderen 3 Teile wurden von anderen Schulen getöpfert. Die Feuerskulptur bestand hauptsächlich aus einem Ofen der als Berg verkleidet wurde, auf den dann eine Stadt kam. Der Ofen bestand aus Ziegelsteinen und hatte oben, unten und an den Seiten Öffnungen. Damit das Gras durch die Öffnungen nicht anbrannte, stand der Ofen auf einem Sandhaufen. Der Berg bestand aus Ton der an den Ofen geklebt wurde. Auf den Ofen kamen dann das Fundament und schließlich die Stadt. Beim Brennen wurde der Ofen von innen angezündet. Später wurden von außen Holzscheite an den Berg gelehnt und angezündet. Der Ton wurde gebrannt. Der Berg wurde nach ein paar Tagen zerschlagen, die Stadtteile wurden abgenommen und der Ofen zerlegt.

Jeder Stadtteil wurde in die Klasse gebracht, die ihn getöpfert hat.

Die Feuerskulptur wurde am 07.09. gebrannt und konnte am Tag danach noch besichtigt werden.

Nach dem Töpfern waren alle glücklich, zufrieden und dreckig.

 

Benjamin, 4. Klasse