Ausstellung zum 2. Weltkrieg

Am 22. Oktober besichtigte die Oberstufe eine Ausstellung zum 2. Weltkrieg in der kleinen Sporthalle in Eynatten.

Wer denkt, dass wir nur Bilder und Gegenstände beobachten durften, liegt völlig falsch. Empfangen wurden wir von Rolf Kammler, der uns viele interessante Dinge aus der damaligen Zeit erzählen konnte, z. B. warum Lichtenbusch in 2 geteilt wurde. Im Anschluss stieß Karl Lux zu uns, ein Zeitzeuge der damaligen Zeit. Er war 5 Jahre alt, als der Krieg ausbrach. Er berichtete von seinen eigenen Erlebnissen aus dieser Zeit. Wir hatten auch einige Fragen vorbereitet, die er uns alle sehr ausführlich beantwortete. Das war sehr interessant. Anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt, bekamen einen Fragebogen und mussten die Antworten in der Ausstellung suchen. Ganz zum Schluss durften wir noch einen Filmausschnitt anschauen, auf welchem zu sehen war, wie die Soldaten in Belgien, Frankreich und Luxemburg einmarschierten. Es war ein sehr beeindruckender Vormittag, den wir wohl so schnell nicht vergessen werden.